06282017Mi
Last updateDi, 23 Mai 2017 9am

Petra Kaisers Forum

Reisebericht Bintan Island

Beitragsseiten

Nur knapp eine Boots-Stunde von Singapur entfernt, liegt die indonesische Insel Bintan.
Zwischen 5-7 Fähren legen täglich von dem Fährterminal Tanah Merah in Singapur ab. Mit der MRT bis zur Tanah Merah Station, von da aus mit dem Bus Nr. 35 oder Taxi bis zum Fährterminal. Für Deutsche ist es kein Problem, wir bekommen ein Visum bei Ankunft. Es kostet S$ 10.-. Auf der ganzen Insel werden Singapur Dollar angenommen, so dass wir kein Geld umtauschen müssen.

Bintan Island - Indonesien

Wir buchen unsere Plätze bei der Gesellschaft "Bintan Resort Ferries" Hin- und Rückfahrt kosten S$ 47.20.
Normalerweise sollten die Passagiere mindesten 1 Stunde vorher eingechecked haben. Wir haben Glück in 15 Minuten geht das Schiff ab und wir kommen noch mit. Schnell durch die strengen Sicherheitskontrollen, die Ausreisereiseformalitäten wie Pass und Zollkontrolle, dann gehen wir den schmalen Kai hinaus zum Schiff. Fast jeder Platz auf der Fähre ist belegt.

Wir sind gespannt, was uns in Indonesien erwartet. Die Überfahrt verläuft ruhig, Wir sehen auf die Skyline von Singapur, fahren die Straße von Singapur. Linker Hand schauen wir auf das südchinesische Meer, rechts liegt in einiger Entfernung die indonesische Insel Butam. Nach Ankunft erledigen wir erst die Einreiseformalitäten. Das geht ohne Probleme und schon befinden wir uns in Indonesien.

Bintan Island - Indonesien

Welten trennen Singapur und diese Insel. Hier gibt es keine Hochhäuser, hektische Autostraßen. Die meisten der ankommenden Besucher fahren zum nördlich auf der Insel gelegenen Bintam Resorts. Ein Viertel der Insel ist für 100 Jahre von Singapur gepachtet. Hier gibt es einige Hotelanlagen mit weißen Sandstränden unter Palmen gelegen, kristallklares blaues Wasser, im Hintergrund der Dschungel, Golfplätze und alle Arten von Wassersport, eine Oase zum Relaxen.

Bintan Island - Indonesien
Wir entscheiden uns zu einer kleinen Inseltour. Da wir heute wieder zurück wollen, mieten wir uns ein Taxi für vier Stunden für S$ 55. Die Preise sind festgelegt und die Touren bei Ankunft buchbar. Eigentlich wollten wir an eine Mangroventour teilnehmen, aber das Wetter ist unbeständig und es ist nicht sicher, wann die nächste Tour statt findet.

Wir fahren auf gut ausgebauten Straßen entlang der Küste. Noch befinden wir uns im Resort, das durch starke Sicherheitsvorkehrungen von dem indonesischem Teil der Insel abgeschirmt ist.

  • Reiseberichte

  • Rezepte

  • Latest News

Mein Forum »

Wolf
Ich freue mich auf Euren Besuch!

Hilfe für Kinder »