09202018Do
Last updateSo, 02 Sep 2018 10pm

Petra Kaisers Forum

Reise-Ratgeber

Mit dem Motorrad durch Norwegens Fjordwelt - erste Vorbereitungen

In diesem Jahr haben wir wieder eine schöne Reise mit dem Motorrad in den Norden Europas geplant. Noch ist es nicht so weit, doch die Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren.

Wie schon in den letzten Jahren werde ich mit meiner BMW F 650 fahren und Friedrich nimmt die Eliminator ZL600. Diese Kombination hat sich in den letzten Jahren bewährt. Beide Maschinen habe ausreichend TÜV. Nur meine Batterie muss schon wieder ausgetauscht werden. Den Winter übersteht sie einfach nicht. Vermutlich zieht die BMW irgendwo Strom. Egal, Friedrich hat die Batterie schon besorgt und am Wochenende wird sie eingebaut.

Hatten wir ursprünglich geplant wieder bis zum Nordkap zu fahren, hier waren wir 2007, haben wir nun doch unsere Planung etliche Male umgeschmissen. Wir wollen nun mit der Fähre von Hirtshals nach Stavanger fahren, denn von dort erreichen wir den Preikestolen. Das ist eine natürlich Felsplattform, die senkrecht über 600 m hinabfällt. Die Wanderung dorthin und der Ausblick auf den Fjord werden sicher ein Highlight dieser Reise werden.

Allerdings müssen wir eine Wanderung von ungefähr 2 Stunden einplanen, die über Stock und Stein gehen wird und es sind auch ein paar Höhenmeter zu überwinden. Der Lohn für diese Strapazen wird dann der Ausblick sein.



Ein zweites Ziel ist die Insel Runde weiter im Norden. Dies ist nur eine kleine fast unbewohnte Vogelinsel. Hier tummeln sich im Juni Juli viele Papageientaucher, Basstölpel und viele andere Vögel, die in den Felsen brüten und ihre Jungen groß ziehen.

Da ich unterwegs gerne fotografieren möchte, überlege ich gerade, wie bringe ich meine „große“ Fotoausrüstung samt Stativ auf dem Motorrad unter. Das wird eine große Herausforderung werden.

Platz auf meinem Motorrad ist nicht unbegrenzt vorhanden. Daher muss ich irgendwie Gepäck einsparen. Meine Schutzkleidung nimmt schon allerlei an Platz weg, daran kann und will ich nicht sparen. Vor allem müssen wir uns für alle Wetterlagen ausstatten, denn wir rechnen in jedem Fall auch mit Winterwetter in Höhenlagen. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich einen Integralhelm oder einen Jethelm mitnehme, meine Lieblingsmarke ist übrigens Nolan.



Wenn ich auf Motorradtour bin, dann spare ich meist an den normalen Klamotten. Für die freien Tage, an denen wir relaxen oder Wanderungen unternehmen, möchte ich bequeme, funktionelle aber natürlich auch hübsche Kleidung mitnehmen. Wenn ich auf der Insel Runde auf dem Vogelfelsen herumklettere, dann darf ich keine kräftigen Farben anziehen, denn ich will ja keine Tiere aufscheuchen. Ich überlege mir gerade, ob ich mir nicht noch ein Sweatshirt mit Camouflage-Muster in dunkelgrün kaufe. Ich habe ein hübsches Teil bei Fashion-ID gesehen. Dazu gäbe es dann noch passend ein T-Shirt und eine Leggins.

Genug erzählt vom Gepäck. Kommen wir zu der Route. Wir möchten nicht mehr einfach auf blauem Dunst losfahren, sondern planen gerne die einzelnen Etappen. Generell möchte ich – im Gegensatz zu meinem Mann – nie zu lange Tagesetappen fahren, denn ich fahre gerne gemütlich und mache hier und da Pausen und schaue mir unterwegs gerne einiges von der Umgebung an.



Die nächste Sache, ich möchte immer an jedem Ort mindestens zwei Nächte bleiben, damit sich das Abpacken und wieder Aufpacken lohnt. Unterkünfte sind in Norwegen teuer, aus dem Zeltalter sind wir schon lange raus, wir lieben es gerne etwas komfortabler. Die Übernachtungen habe ich schon vorgebucht, meist mit der Option der kostenlosen Stornierung.

Da wir beim ADAC Plus-Mitglied sind, habe ich mir das TourSet für diese Reise bestellt. Die Unterlagen sind vor kurzem eingetroffen. Wunderbar, ich liebe diese TourSets, da gibt es Kartenmaterial und Informationen zur Route.

Manchmal glaube ich, dass die Vorbereitungen und Planung fast das Schönste an einer Reise sind. Ich habe schon vor etlichen Monaten mit der Planung angefangen. In meinem Forum habe ich schon vor lange Zeit meine Gedanken zu dieser Reise gesammelt. Dort werde ich natürlich auch live von unterwegs berichten.

Nun wird es Zeit, dass die Reise endlich losgeht.

  • Reiseberichte

  • Rezepte

  • Latest News

Hilfe für Kinder »

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok