Autor Thema: Live aus dem Bayerischen Wald - ein Fotoworkshop  (Gelesen 2187 mal)

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 45176
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Live aus dem Bayerischen Wald - ein Fotoworkshop
« am: 19 Februar 2017, 00:13 »
Es war mal wieder so weit. Nach langer Zeit gibt es wieder einen Fotoworkshop mit dem Thema Fotografieren von heimischen Wildtieren im Nationalpark Bayerischer Wald mit Dagmar Lodzig. Auf Reinhard Lodzig müssen wir leider verzichten. Manchmal kommt es anders als man denkt, Schlittschuhlaufen kann gefährlich sein. ;-)

Für mich ist es jetzt das 3. Mal, dass ich hier im Nationalpark bin und ich freue mich sehr auf die kommenden Tage.
Offizieller Beginn ist morgen Abend. :ttanzen

Da ich eine lange Anreise habe, bin ich gestern nur bis Schweinfurt gefahren. Das sind rund 370 Kilometer und die Fahrt zog sich ganz schön hin.

Die Bilder aus dem Auto habe ich mit meiner GoPro gemacht. Keine Bange, ich habe mich nicht ablenken lassen, denn ich kann die Kamera per Sprachbefehl steuern.

Außerdem habe ich genügend Pausen eingelegt. :ppeace

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 45176
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Antw:Live aus dem Bayerischen Wald - ein Fotoworkshop
« Antwort #1 am: 19 Februar 2017, 00:20 »
Untergebracht war ich im Kolpinghotel in Schweinfurt. Dort übernachten wir immer gerne, wenn wir auf dem Weg in den Süden sind.

Am Abend besuchte ich Freunde und wir verlebten ein paar nette Stunden, bei einer fantastischen Pizza, leckeren Getränken und wunderschönen Bildern aus Malawi. Das Auto hatte ich wohlweislich auf dem Hotelparkplatz gelassen.


Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 45176
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Antw:Live aus dem Bayerischen Wald - ein Fotoworkshop
« Antwort #2 am: 19 Februar 2017, 00:27 »
Am nächsten Tag fuhr ich dann weiter. Dachte ich noch, dass es am Samstag mit dem Verkehr angenehmer ist, aber das war nicht der Fall. Ich geriet in einen Stau und so ging es über eine Stunde nur mit Stop and Go weiter.

Nach 340 Kilometern erreichte ich das Ziel für heute: Neuschönau

Zu meiner Freude liegt hier noch Schnee, denn das steht auf meiner Fotoliste, Tiere im Schnee zu fotografieren, das kann recht malerisch aussehen.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 45176
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Antw:Live aus dem Bayerischen Wald - ein Fotoworkshop
« Antwort #3 am: 19 Februar 2017, 00:37 »
Untergebracht sind wir dieses Mal im Landgasthof Euler (in der Kaiserstr.!). Mir gefällt es, die Zimmer sind schön groß, es gibt genügend Steckdosen. Prima! Nur mit dem Handy klappt es immer noch so richtig. Aber das ist nicht so wichtig. Ich bin ja nicht zum Telefonieren hier.  :D

Von den Teilnehmern sind auch schon 4 weitere eingetrudelt. So trafen wir uns zu einem leckeren Abendessen bei einem oder auch zwei Glas Bier.

Wir haben schon von einigen Highlights erfahren, die uns erwartet. Da der Fotoworkshop erst morgen um 18 Uhr beginnt, haben wir den Tag noch zu unserer freien Verfügung. Den werde ich nutzen.

Viele Grüße
Petra

Diesen Thread habe ich gesperrt, Kommentare etc. bitte hier hinschreiben. :-)

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 45176
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Antw:Live aus dem Bayerischen Wald - ein Fotoworkshop
« Antwort #4 am: 19 Februar 2017, 22:20 »
Nach dem Frühstück bin ich mit Dagmar ins Tier-Freigelände im Nationalparkzentrum Lusen gefahren. Es sind nur wenige Minuten Fahrzeit von Neuschönau.

Der Park befindet sich mitten im Nationalpark Bayerischer Wald. 40 heimische Tiere lassen sich in großzügigen Volieren und Freigehegen beobachten.

Was wir nicht wussten, durch die Vogelgrippe, die zur Zeit in Deutschland "wütet", befinden sich alle Vögel in Quarantäne. Schade, denn ich hatte auf meiner Wunschliste einiger dieser Vögel stehen.

Da der Park  ungefähr 200 ha groß ist, lässt sich natürlich nicht alles an einem Tag anschauen. Der große Rundweg über Stock und Stein und etlichen kleinen "Anhöhen" ist 7 Kilometer lang. Die Wege sind geräumt, so dass wir ganz gut gehen konnten.

Wir trafen noch zwei weitere Teilnehmer, die heute angekommen sind und gleich zum Freigelände gefahren sind, die Koffer noch im Auto. :-)

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 45176
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Antw:Live aus dem Bayerischen Wald - ein Fotoworkshop
« Antwort #5 am: 19 Februar 2017, 22:24 »
Wir sind nicht den großen Rundweg gelaufen, sondern erst zu den leeren Volieren (zu dem Zeitpunkt wussten wir noch nichts davon), dann gingen wir zu den Wisenten, die allerdings ziemlich weit weg standen. Bei den Luchsen hatten wir großes Glück. Wir konnten zwei Luchse beobachten. :-)

Ärgerlich, dass ich nicht festgestellt habe, dass meine Kamera eine falsche Einstellung hatte, so habe nur im Jpeg-Format fotografiert und nicht RAW. Da werde ich morgen aber besser aufpassen. :yyyesmaster

Auf dem dritten Bild ist ein Habichtskauz zu sehen.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 45176
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Antw:Live aus dem Bayerischen Wald - ein Fotoworkshop
« Antwort #6 am: 19 Februar 2017, 22:35 »
Nachdem wir die Luchse eine ganze Weile beobachtet haben, gingen wir zum Parkplatz zurück, dieser ist im Übrigen gebührenpflichtig. Eine Karte für 5 Tage kostet 18 Euro. Wer einen Schwerbehindertenausweis hat, der parkt umsonst.

Wir fuhren nun zum nordwestlichen Teils dieses Freigeheges und stellten dort unser Auto auf dem Parkplatz ab.
So haben wir uns eine Menge Lauferei erspart.

Als erstes gingen wir zu den Braunbären. Mutter Braunbär und zwei Junge (1 Jahr alt) tollten herum. Allerdings so dass wir nicht fotografieren wollten. Zu nahe am Zaun und zu weit weg. Egal, wir sind ja noch an anderen Tagen hier.

Mein Wunsch war es den Otter mal zu erwischen. Bisher hatte ich nie das Glück gehabt. Dieses Mal waren sogar 2 Otter zu sehen. Sie poussierten herum, zu niedlich. Aber auch hier hatte ich noch die falsche Kameraeinstellung.

Drei Bilder habe ich dennoch rausgesucht und zeige sie hier.

Für heute reichte es uns, wir gingen langsam wieder zum Auto zurück. Bis 18 Uhr sollten alle Teilnehmer angereist sein. Dann gab es ein gemeinsames Essen und wir bekamen etliche Hinweise, sahen wunderschöne Bilder und dann war der Abend auch schon vorbei.

Auf Reinhards Wohl erhoben wir unsere Gläser!  :pprost Werde schnell wieder gesund und Dankeschön!


Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 45176
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Antw:Live aus dem Bayerischen Wald - ein Fotoworkshop
« Antwort #7 am: 19 Februar 2017, 22:37 »
Hier habe ich eine kleine Sequenz von dem Otter, ohne Ton und ich habe die Geschwindigkeit halbiert, damit man auch was sieht.  :mrgreen


Das war´s für heute, viele Grüße
Petra

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 45176
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Antw:Live aus dem Bayerischen Wald - ein Fotoworkshop
« Antwort #8 am: 20 Februar 2017, 23:10 »
Heute Nacht hat es geschneit! Toll! Dazu gab es feinen Nebel, klasse.

Gegen 9 Uhr sind wir losgefahren, wieder ins Tier- Freigelände im Nationalparkzentrum Lusen. Bei den Luchsen hielten sich gerade Fernsehleute auf, sie waren sogar im Gelände, denn es wurde ein Film über Spuren der Luchse gedreht und noch so anderes Wissenschaftliches. Die Luchse hatten sich zunächst etwas verzogen.

Ich habe ein paar winterliche Bilder mitgebracht :-)

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 45176
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Antw:Live aus dem Bayerischen Wald - ein Fotoworkshop
« Antwort #9 am: 20 Februar 2017, 23:11 »
Man kann sich auch im Wald richtig gut austoben. :-)

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 45176
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Antw:Live aus dem Bayerischen Wald - ein Fotoworkshop
« Antwort #10 am: 20 Februar 2017, 23:25 »
Meine Luchsbilder im Nebel sind nicht so der Kracher geworden.  {e Daher zog es mich relativ schnell weiter zu den Bären. Wobei wir zunächst im Café einen Cappucino tranken und eine dicke Torte aßen, die hervorragend schmeckte. Manch einer aß allerdings lieber eine Bockwurst oder so.

Bevor wir zu den Bären gingen, machte ich Halt bei den Raufußkauzen, die dieses Mal etwas fotogener auf den Ästen hockten.  :ttanzen

Nun waren die Bären an der Reihe. Es hört sich alles so leicht und flockig an, aber zwischen den einzelnen Stationen durften wir ordentlich durch den Schnee marschieren. Wir waren auch nicht immer alle zusammen, sondern man ging dorthin, wo man gerne fotografieren wollte. Meist ging man jedoch in kleinen Grüppchen zusammen, je nach Lust und Laune.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 45176
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Antw:Live aus dem Bayerischen Wald - ein Fotoworkshop
« Antwort #11 am: 20 Februar 2017, 23:27 »
Diese Mal hatten wir wirklich Glück bei den Bären. Mutter Bär tobte mit ihren Jungen herum, es hat richtig Spaß gemacht, denen zuzuschauen.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 45176
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Antw:Live aus dem Bayerischen Wald - ein Fotoworkshop
« Antwort #12 am: 20 Februar 2017, 23:28 »
Hier noch zwei Bärenbilder...

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 45176
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Antw:Live aus dem Bayerischen Wald - ein Fotoworkshop
« Antwort #13 am: 20 Februar 2017, 23:36 »
Nun wollte ich noch einmal zu den Ottern gehen. Auch hier hatte ich Glück, sie waren in Spiel- und Bettellaune, denn sie hatten Hunger und warteten auf ihre Ration Fisch.

Ja, das war´s für mich gewesen. Ich bin super zufrieden, will aber unbedingt noch die Wildschweine fotografieren, die allerdings frei im Gelände herumlaufen. Da werde ich aber nicht alleine hingehen, da habe ich viel zu viel Angst.

Wir fuhren wieder zurück, ich hatte gerade genügend Zeit, die Bilder runterzuladen, eine grobe Auswahl zu machen und fünf Bilder für die Bildbesprechung herauszusuchen. Dann ging es schon zum Abendessen und anschließend haben wir von jedem die Bilder angeschaut. Das ist immer sehr informativ und lehrreich. Man sieht, was und wie andere fotografieren und bekommt so manchen Tipp und sieht auch mal andere Sichtweisen.

Um 22 Uhr war dann Feierabend. Der Tag war voll bepackt aber schön!

Morgen geht es weiter.

Viele Grüße
Petra

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 45176
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Antw:Live aus dem Bayerischen Wald - ein Fotoworkshop
« Antwort #14 am: 22 Februar 2017, 00:11 »
Heute Morgen sind wir ins Nationalparkzentrum  Falkenstein gefahren. Dort befindet sich das Tier-Freigelände  Ludwigsthal (hinter Zwiesel). Von Neuschönau aus sind es knapp 40 Kilometer. Es war Regen in ganz Bayern angesagt und es regnete...

Das Wetter können wir nicht ändern, also haben wir uns wetterfest angezogen, die meisten jedenfalls. Manch einer ist nämlich ein wenig nass geworden. (ich nicht!  ;D )

Es gibt einen Rundgang Wildtiere, dieser ist ca. 2,5 Kilometer lang. Am Eingang zum Tierpark haben wir uns geteilt. Ich bin mit anderen den relativ steilen Weg zum Luchsgelände gelaufen, der andere Teil nahm den längeren dafür aber leichteren Weg, vorbei an Wildpferden und Wildrindern. Dort gab es keine Möglichkeiten, sich irgendwo unterzustellen. Bei dem Luchs- und Wolfsgehege gibt es eine Überdachung, so dass man dort auch im Regen gut fotografieren kann.

Im Luchsgehege tat sich so gut wie nichts. Es gibt dort Nachwuchs, aber es war recht still und die kleinen Luchse sehr weit entfernt.

So gingen wir weiter, kamen am Haus der Wildnis vorbei. Hier gibt es Toiletten, ein Restaurant, ein Besucherzentrum und einige interessante Ausstellungen. Wir wollten jedoch erst einmal zu den Wölfen.