Beiträge von Petra

    Ich habe mich noch nie nach Trends gerichtet, werde das auch nicht tun. Nö auch die echte HDR-Technik gefällt mir nicht. Ich finde ohnehin, diese ganzen Vorgaben was richtig und was falsch ist, liegt immer im Auge des Betrachteres. Daher ist es immer gut zu wissen, was kann man machen und wie kann man ein Bild bearbeiten.


    Wenn man das weiß, dann kann man selber entscheiden, was einem gefällt. Ich sehe zum Beispiel, welche Bilder hier ankommen und manchmal ich doch erstaunt, wenn ich sehe, welche Bilder besonders oft aufgerufen werden. Das ist nicht immer meine Wahl.


    Na ja, wenn man mit einem neuen Programm arbeiten will, dann ist eine gewisse Einarbeitung schon notwendig. Wie heißt es so schön Übung mach den Meister.


    Im Moment bin ich bei den "Overlays" dran.

    Ich habe für HDR noch nie viel übrig gehabt. Diese Bilder habe ich für meine "Traumpfade Great Ocean Road" vorbereitet. Da bot es sich an, gleich mal ein paar Übungen einzubauen. ;-)


    Mittlerweile komme ich ganz gut mit dem Programm klar und finde es auch gut. Ein Manko ist noch, das Aufrufen von einem RAF- oder CR2-Bild dauert ziemlich lange. Das soll sich mit der kommenden Version ändern.

    Nein, das kann man nicht alles im RAW-Konverter machen, aber eben vieles. Dennoch, es geht doch nicht darum, was man alles hätte machen können, sondern, dass man das in einem Schritt macht. Man drückt einen Knocpf und im Hintergrund laufen 10 - 20 Schritte.


    Vergleichbar mit Deinen Filtern, die Du ja auch einsetzt. Das ist doch auch ein Vorteil, den Du schätzt. Habe ich gerade doch bei Deinen schönen Bildern aus China gesehen.


    Ich werde mich aber hüten, pro Bild Stunden mit einem Bildbearbeitungsprogramm zuzubringen. Im Moment will ich aber einfach das Programm kennenlernen und hier vorstellen und da gehort halt auch Tone Mapping Persona dazu.


    Ich zeige Dir mal die Vorlagen ungeschönt von den ersten beiden Bildern (Bild 1 + 2). Leider verstellt sich bei der Fuji-Kamera oft genug der Knopf und ruckzuck habe ich wieder mal mit 1/4000 und ISO 3.200 fotografiert. Wenn die Vorlagen schon so schlecht sind, dann kann man natürlich auch beim Weiß nichts mehr rausholen. (Bild 1)


    Die letzten Bilder sind ganz normal aufgenommem ISO 200 und f=8


    Zum Üben nehme ich immer gerne auch mal verhunzte Bilder. ;-)






    Gestern habe ich mich mal mit dem 4. Symbol, Tone Mapping Persona, beschäftigt und war erstaunt, was da so per Knopfdruck rauskam. Es geht hier um die Erstellung von Fotos mit hohem Kontrast, also Pseudo-HDR-Bilder.


    Auch hier könnte man noch per Hand eingreifen und die Werte verändern.


    Hier habe ich mal an einigen Bildern das ausprobiert. :S Mal was ganz anderes...






    Ja genau kiki :-) Ich hatte nie eine Dunkelkammer, aber das hatte mich immer sehr interessiert.


    Es gibt verschiedene Aufgabenbereiche bei Affinity, die man bis auf Panorama Persona auch direkt anwählen kann, entweder über einen dieser Symbole oder man klickt auf Datei -> Personas:



    Photo Persona - Bildbearbeitung

    Liquify Persona

    Develop Persona - Raw-Bearbeitung

    Tone Mapping Persona

    Export Persona

    Panorama Persona


    Manche Aufgabenbereiche öffnen sich jedoch automatisch, zum Beispiel Bildbearbeitung und die Raw-Bearbeitung.

    Wenn ihr an einem Stand das Nationalgetränk Chiles findet: Mote con huesillos, dann probiert es einmal aus, es ist ein Erfrischungsgetränk und besteht aus besteht aus Pfirsichen, Weizengraupen, Zucker und Zimt.


    Geht in den im Mercato central, dort kann man auch prima zu Mittag essen. Nett ist es auch auf dem Cerro Santa Lucia.


    Genießt die letzten Tage!

    Viele Grüße

    Petra

    Wieder habe ich was geübt, dieses Mal mit "dodge & burn". Ich habe doch eine ganze Zeit gebraucht, ehe ich das mit den Ebenen verstanden habe. EndlIch habe ich den Ablauf verstanden und nun kann ich dies aber anwenden.


    Das Bild ist jetzt nur eine Übung und um zu zeigen, was man machen kann. :-)


    Ich habe bei dem Dingo den Kopf etwas betont, indem ich diesem aufgehellt habe und das Fell vom Körper etwas abgedunkelt. (Bild 1) Man nennt es auch abwedeln & nachbelichten (seltsame Übersetzung :-) )



    Ich habe gerade mal nachgelesen. Zu den normalen Touren wurden wir auch um 7 Uhr abgeholt, zu der Geysirtour sollten wir ab 4:30 bereit stehen. Das war dann alles ziemlich durcheinander, weil wir von einer falschen Gesellschaft abgeholt wurden, wieder zurückgebracht wurden und dann erst nach 5 Uhr vom richtigen Bus abgeholt wurden, halt ein wenig südamerikanisch.:D

    Es ist nicht richtig, dass die alten Bewertungen "gelöscht" werden. Es stand aber so auf deren Seite. Ich habe jetzt herausgefunden, dann die alten Bewertungen in ein Archiv verschoben werden und sie sind für den Verfasser noch zugänglich.


    Klar, dass es Sinn macht, wenn booking.com die alten Bewertungen rausnimmt. Ich hatte mich nur über die angebliche Löschung gewundert.


    Viele Grüße
    Petra

    Danke Silke, ja, ich habe auch vieles von ihr gelesen, sie ist sehr rege in dieser Sache, es gibt auch einige Videos zu diesem Thema von ihr.


    Ich lese ja auch im Fuji-Forum, dort ist der Forumsbetreiber in dieser Hinsicht sehr rege, denn für ihn steht sehr viel auf dem Spiel. Ich lebe ja nicht von meinem Forum, will es aber natürlich auch behalten. Dieses Jahr feier ich den 14. Geburtstag und im Sommer habe ich meine Seite 20 Jahre online! :^^

    Auf meinem Jakobsweg habe ich im Hotel Areias Claras, Rua da praia, 54, Amorosa, Viana do Castelo, Portugal übernachtet. Es liegt etwas abseits des Jakobsweges, das bedeutet man macht einen Umweg von mehreren Kilometern.


    Dennoch hat mir das Hotel sehr gut gefallen, es liegt am Meer und das war mir wichtig. Im Hotel sprach man nur französisch oder portugiesisch.



    Nun waren wir 2019 wieder da und wieder haben wir im Jayleen 1918 in der Carpenter Street gewohnt.


    Es hat sich im Hotel nicht viel verändert, die Zimmer sind auch nicht mehr die neuesten. Für uns war es aber ok, denn im Vergleich zu den anderen Hotels war es doch recht günstig. Wir lieben die Lage des Hotels. Na ja, wir kennen uns ja auch schon ein wenig aus.


    Hier geht es zum aktuellen Bericht:

    Singapur 2019