Max Bentow - Der Federmann

  • Mann, das war mal wieder ein spannendes Buch, das ich diesmal als Hörbuch gehört habe - Im Mittelpunkt steht der Ermittler Trojan. Und dann sind da so einige Frauen, denen es gar nicht gut geht, nachdem sie offensichtlich auf den falschen Mann gestoßen sind.Bei den Toten liegen tote gerupfte und misshandelte Dompfaffe - als wenn es nicht schon ausreichen würde, dass die toten Frauen übel zugerichtet sind. Eine der toten Frauen hat eine kleine Tochter, und die kommt etwas zu früh nach Hause - sie ist eine Zeugin, die kurz darauf verschwindet. Sollte sie auch in den Händen des Mörders sein? In einem anderen Fall fällt einem Nachbarn auf, dass sich jemand im Haus aufhält, der dort nichts zu suchen hat. Dem Nachbarn bekommt diese Erkenntnis nicht. Der Ermittler Trojan ist in therapeutischer Behandlung - und da bahnt sich etwas an. Die Therapeutin ähnelt auffallend den Opfern. Das kleine verschwundene Mädchen meldet sich telefonisch und sagt, "ich habe Angst". Der Anruf kann zurückverfolgt werden, aber als die Polizei in der Wohnung ankommt, ist niemand dort. Doch kurz darauf wird der Inhaber gefasst - sollte der Alptraum endlich ein Ende haben? Er streitet alles ab.... und es gibt weitere Tote. Mehr will ich nicht verraten. Als Hörbuch war es so spannend, dass ich manchmal noch im Auto sitzengeblieben bin, um das Kapitel zuende zu hören. Ich denke, das wird nicht anders, wenn man es selber liest.