Nach den üppigen Tagen - wie geht es Euch? Ist Abnehmen angesagt?

  • Hallo in die Runde,
    die Festtage sind vorbei. Der Speck hat sich angesammelt (ich hoffe nicht nur bei mir ::) ). Kekse, Kuchen, üppiges Essen und dann die vielen leckeren Süßigkeiten, das ist an mir - leider - nicht spurlos vorbei gegangen. Meine Tage in Frankreich über Silvester wollte ich auch genießen mit leckerem französischen Essen und natürlich auch Pizza & Co.
    Nun sind es wieder mehr Pfunde und auch hier heißt es bei mir:


    Jetzt ist Schluss mit dem Zunehmen!


    Aber wie es so schön ist heißt, Essen hineinschaufeln ist einfach, die Speckröllchen herunterzubekommen nicht. Der innere Schweinehund muss als erstes überwunden werden. Wenn die Hosen kneifen, ist es ein Zeichen.
    So habe ich mich seit Mittwoch auf Schmalkost gesetzt und ich freue mich über jedes Gramm, das dahinschmilzt. Bei mir gibt es LOW FAT natürlich nur vegetarisch und wenig Kohlenhydrate, meistens auch Trennkost. So z. Beispiel Reis mit Gurkensalat, Gemüsesuppe, Pellkartoffeln mit Apfel, Radieschen, Pellkartoffeln mit Quark.
    Es hat sich schon etwas getan und die ersten kleinen Erfolge sind da, das spornt an. Getrunken wird bei mir nur morgens ein Becher mit Schwarz-Tee und Süßstoff, den weiteren Tag nur Wasser und Apfelschorle.


    Wie sieht es bei Euch aus? Kämpft Ihr auch dagegen an? Oder ist es Euch egal? Wie nehmt Ihr ab? Früher habe ich nicht so schnell zugenommen. Heute muss ich schon aufpassen. Vor allem wenn sich Jahr für Jahr ein, zwei Kilo draufsetzen, dann sind es in 10 Jahren 10 - 20 Kilo :o


    Übrigens habe ich natürlich auch viele leckere vegetarische Low Fat Rezepte, die natürlich auch von Nicht-Vegetariern nachgekocht werden können auf meinen Seiten www.petra-kaiser.de. Und damit nehmt Ihr garantiert ab, wenn Ihr...


    a) ausgewogen esst -> keine Crash-Diäten machen, die helfen nur für kurze Zeit und schneller als Ihr denkt, ist das Doppelte drauf ???
    b) viel trinkt Wasser, ungesüßte Tees ab und zu eine Apfelschorle-> aber keinen Alkohol, Limo oder Cola :P
    c) Euch bewegt - runter vom Sofa -> Couch-Potatoes haben keine Chance :-*


    und gaaaaaanz wichtig


    d) nicht mehr Kalorien zu Euch nehmt, als Ihr verbrennt ;D


    Ja, ich bin mal gespannt auch Eure Antworten.
    Viele Grüße
    Petra

  • Hallo Petra - das ist ein unangenehmes Thema... Leider kann ich es auch nur bestätigen, dass nach den ganzen Feiertagen bei mir einige Speckrollen sind, die ich gerne wieder loswerden möchte. Doch damit starte ich erst am nächsten Montag, da zuvor noch ein Familiengeburtstag mit Feier zu überstehen ist. Und da muss ich kochen, kochen, kochen....
    Noch habe ich keine Idee, wie ich das Fett wieder loswerde. Im Thailandurlaub, mit den ganzen Reisgerichten, habe ich ohne Probleme locker 3-4 kg in 3 Wochen abgenommen. Vielleicht versuche ich es mal so. Rein vegetarisch ist für mich nichts. da habe ich ständig Hunger.
    Auch ich kann bestätigen, dass es früher sehr leicht war, ein paar Kilo zuviel wieder loszuwerden, und heute ist es harte Arbeit. Da ich Anfang Dezember eine Bauch-OP hatte, konnte ich mich auch wenig bewegen. Doch ich denke, das geht jetzt so langsam. Von meiner Mutter habe ich zu Weihnachten 2 Monate Probemitgliedschaft in einem Fitness-Club bekommen, um dort einen Tai Chi Kurs zu machen - das war billiger als reine Tai Chi-Kursangebote. Da kann ich natürlich auch alles andere mitbenutzen - bisher habe ich mich wegen der OP noch nicht getraut, aber ab 15. kommt dass dann auch dran. Also: Alkohol tabu, bewusst essen, und vor allem Bewegung,Bewegung,Bewegung.....Vielleicht werde ich dann den Rettungsring wieder los. Gruß Heike PS Die Fotos, die Du Deinem Bericht beigefügt habe, sehen gar nicht so kalorienarm aus...

  • Hallo,
    auch ich kann mich anschließen. Ich habe einfach zuviel und auch zu gut gegessen. Mhmm, das war doch schon was... Und jetzt ärgere ich mich, dass ich so viel drauf habe. Aber ich esse gerne üppig und ich esse auch gerne Süßigkeiten. Die ungesunden süßen zuckrigen Kringel, da kann ich nicht nein sagen. Ich will jetzt auch anfangen mit dem sparen, dass die Wampe wieder etwas weniger wird. ;D
    Heute in der Zeitung habe ich eine Anzeige von Aldi gesehen. Ein Bauchtrainergerät für ca. 36 Euro und ein paar Hanteln für 14 Euro. Das werde ich mir zulegen.
    Gruß
    Helga
    Ja, die Bilder sehen nicht gerade fastenmäßig aus

  • Hallo Heike, hallo Helga,
    schön, dass ich nicht die einzige "Kämpferin" bin.
    Zunächst: ich bin ja schon seit knapp 2 Wochen dabei und die ersten 1,5 Kilos sind runter ;D Leider nur mit eisener Disziplin...


    Am Wochenende fahre ich zu meiner Schwester nach Köln, die Geburtstag hatte. Wir gehen dort gemeinsam (einmal im Jahr) zu einem tollen Italiener. Und da werde ich sicherlich nicht auf die Kalorien oder sonstiges achten, auch wenn es mich danach wieder um etliche Tage zurückwirft.


    Auf meinen Seiten sind natürlich nur vegetarische Low Fat Rezepte, aber auch als Nicht-Vegetarier sind bestimmt einige dabei, die Ihr nachkochen könnt ;)


    Die Devise ist wenig Fett zu sich nehmen, denn Fett macht fett. Das ist ja auch verständlich. Unsere Fettzellen wollen gefüttert werden, sind sie einmal da, schreien sie nach mehr ???


    Die Bilder, die ich angehängt hatte, sind natürlich nicht fürs Abnehmen gedacht, eher das Gegenteil, den Salat kann man ja noch gelten lassen. ;D


    Mit den Hanteln und Trimmgerät, das schaue ich mir mal an. So etwas kann ich auch gut gebrauchen...
    Viele Grüße
    Petra


  • Heute in der Zeitung habe ich eine Anzeige von Aldi gesehen.


    Hi Helga,
    die Anzeige war nicht von Aldi sondern von Lidl! Ich hatte nämlich meinen Sohn losgeschickt, aber er war so schlau und ist danach zum Lidl gefahren ;-)
    Mein Mann hat das Bauchtrainer-Gerät gleich aufgebaut. Es ist klasse für diesen Preis. Es gibt auch ein paar Übungsbeispiele dazu. 2 Hanteln sind gratis dabei. Na, wenn das jetzt nichts hilft. ;D
    Viele Grüße
    Petra

  • ich glaube, dieses Thema geht auch die Männer an. Auch ich habe es mir Weihnachten so richtig gut gehen lassen und viel zu viel gegessen, zu viel gesessen, zu viel getrunken. Aber es hat soo gut geschmeckt.
    Ich werde einfach die Süßigkeiten weglassen und mich viel mehr bewegen, 3 x in der Woche will ich joggen gehen. Mal sehen, was das bringt.
    Gruß
    Manni

  • Wie in jedem Jahr habe ich immer nach Weihnachten ein paar Kilos zu viel drauf. Mir fällt es schwer, diese loszuwerden. Ich habe mal auf die Rezepte von Petra geschaut. Da sind wirklich gute Ideen dabei. Ich werde mal einiges ausprobieren. Mal ohne Fleisch, kann ich auch ;D Mit Sport habe ich es nicht so sehr am Hut... Ich werde mir aber vornehmen, mehr TReppen zu steigen.
    Gruß
    Helga

  • Ach, es ist eine Last, die letzten Tage musste ich einfach sündigen. Ich hatte 2 Einladungen und rucki-zucki ist wieder mehr drauf ::) Aber ich nehme mir vor, mich jetzt mehr zurückzuhalten, versprochen!
    Gruß
    Helga

  • Hallo Helga,
    das sollte man wirklich gelassen sehen, wir hatten schon wieder eine Einladung und da habe ich auch nicht nein gesagt. Dann dauert eben der Prozess einfach etwas länger... ;D ;D ;D
    Heute am späten Nachmittag haben wir unserer 9-Jährigen Enkeltochter in das Familien- Musical Jim Knopf und Lucas der Lokomotivführer eingeladen. Hinterher geht es zum Italiener :o
    Viele Grüße
    Petra

  • So, ich glaube, es läuft jetzt an. Die letzten Tage habe ich gesund gelebt und sogar Sport getrieben !!!
    Gruß
    Helga

  • Na da kenne ich mich doch aus. ;D. Ich tue mich arg schwer mit Diäten. Mittlerweile habe ich meinen weg gefunden.
    Immer wenn es wieder nötig wird, passe ich in der Woche auf und Sa und So darf ich essen was ich möchte. So geht es zwar nur langsam voran, aber ich bekomme keine Heißhungeranfälle und halte die Woche über gut durch.
    In der Woche lasse ich denn die Butter vom Brot. Esse vermehrt Salat, auch gerne mal mit ein wenig Käse drüber, das ich danach nicht noch soviel hunger habe wie vorher. Zudem gibt es bei großem Hunger auch mal ein Müsli, was denn zumindest bei mir zu einer langen Sättigung führt. Wenn ich einfach mal das Gefühl habe es muß was zwischen die Zähne denn gibt es Obst. Gemüse (Bohnen, Brokkoli....) brate ich oft mit Tomaten und natürlich ein paar Gewürzen an, denn spart man sich sämtliche Fette und hat trotzdem ordentlich Geschmack. Für was warmes im Bauch gibt es schnell ne Gemüsebrühe. Und natürlich trinken, trinken, trinken, vertreibt gelegentlich auch das Hungergefühl und macht man sowieso zu wenig.
    So gebe ich meinem Hungegefühl immer nach, eben nur mit anderen Dingen.
    Lieb Grüße
    Mo

  • Hallo Mo,
    das ist - so glaube ich - mit Abstand die beste Lösung. Diäten - vor allem Crash- Diäten - bringen nichts. Man ändert nicht seine Essgewohnheiten. Die meisten fallen in den alten Trott zurück, sobald sie die erwünschte Kilozahl erreicht haben.
    Aber so richtig einfach ist das nicht. Je jünger "Frau" ist, je besser funktioniert der Grundumsatz ;D ;D ;D
    Viele Grüße
    Petra

  • Hallo,


    Diäten ::)


    Also während der Feiertage haben wir uns wirklich zurückgehalten, wir wollen beide abnehmen. Das es ohne Sport nicht geht, haben wir auch schon festgestellt.
    Ich bin durch meinen Diabetes und einer Schilddrüsenunterfunktion zusätzlich mit einem Schneckenmäßigen Stoffwechsel "geschlagen"
    Wir haben einfach unsere ganze Ernährung umgestellt, kein Fleisch/keine Wurst, viel Vollkornprodukte, viel Obst und Gemüse.
    Zusätzlich haben wir uns ein Sportgerät geleistet und machen 2-3x die Woche Krafttraining, ich gehe einmal die Woche noch in einen Aquafit-Kurs.
    Wenn wir allerdings Hunger auf Eis oder Schokolade haben, gönnen wir uns etwas davon... sobald eine Diät in Zwang ausartet- hält man sie nicht lange durch.


    So sind im Laufe der letzten Monate bei meinem Mann ca. 15 Kilo verschwunden, bei mir zwar nur 8, aber ich bin stolz drauf.


    Und dank der tollen Rezepte hier *gg* wirds weitergehen :D


    Lg Nicole

  • Hi,
    ach das tut gut, auch von anderen zu lesen, wie sie es schaffen. Ich habe die letzte Woche gut durchgehalten und esse jetzt auch vermehrt Salate und Gemüse. Das mit der Brühe zwischendurch ist eine gute Idee. Leider bin ich aber eine faule Socke, was den Sport anbetrifft. Ich finde immer wieder Ausreden. Wir überwindet Ihr den "Schweinehund" oder fällt es Euch nicht schwer? Irgendwie habe ich nie Zeit...
    Gruß
    Helga

  • Hallo Helga,


    oh, ich bin auch eine faule Socke und habe große Probleme mich alleine zu motivieren.
    Ich habe mich selber ausgetrickst :-)
    Ich habe mich zusammen mit Schwiegermutter zu dem Aquafit Kurs angemeldet, erstens macht es zusammen mehr Spaß und zweitens denkt man sich so schnell keine Ausrede aus... außerdem wird der Kurs im Voraus bezahlt, so das man schon wegen dem Geld den Kurs auch nutzt ;-)


    Weiteres Glück ist mein Mann, er trainiert ja Kraftsporttechnisch mit und "treibt" mich an. Ausreden läßt er nicht gelten :-)
    Dabei Lieblingsmusik an und los gehts.


    Zeit ist nicht wirklich eine Ausrede, man muss mal genau überlegen, wieviel Zeit man am Tag so verschenkt.
    Man kann während die Kartoffeln kochen, locker 20 Min. auf der Stelle joggen oder Bauchaufzüge machen. Statt den Aufzug, nimmt man die Treppen und man muss ja nicht jeden Abend Fernseh gucken, es reicht ja für den Anfang 1x die Woche Sport (schwimmen, walken)


    Die beste Motivation ist aber immer noch der Erfolg, wenn du siehst das was passiert.. .das an deinen Armen und deinem Bauch DOCH Muskeln sind z.b.*gg*
    Und ich muss sagen, es fällt mir von Mal zu Mal leichter...die Übungen gehn schneller und Muskelkater gibts auch kaum noch. Man fühlt sich vor allem hinterher besser und ist stolz, das man was getan hat.
    Probiers einfach!




    Lg Nicole

  • Hallo,
    ja, das Problem kenne ich auch ;D
    Ich muss mich wirklich auch antreiben, etwas zu tun. Aber wie Nicole schon sagt, wenn der Erfolg zu sehen ist, gibt es Auftrieb.
    Außerdem habe ich mir sagen lassen, dass beim Sport Glückshormone frei werden :D und wer will nicht glücklich sein?
    Viele Grüße
    Petra

  • SPORT IST MORD!
    zumindest kriege ich es nicht regelmäßig hin.Damit meine ich z.B. Mittwochs um 18Uhr für eine Stunde Sport zu treiben.
    Wer mich täglich raus kriegt, ist mein Hund. Auch wenn die ersten fünf Minuten bei Regenwetter nerven, sobald man zwei Schritte getan hat, macht es doch Spaß. Wir erkunden oft neue Wege in unserer Umgebung.
    Außerdem habe ich im Herbst das reiten wieder begonnen. Das macht auch tierich Spass.
    Letztes Jahr haben wir auch das Endurowandern angefangen. Seitdem habe ich viele neu stellen an meinem Körper kennen gelernt, die auch Schmerzen können :-). Bisschen bescheurt ist es schon, mit mitte dreißig sowas anzufangen. Aber es ist einfach genial. Außerdem tut ein Sturz vom Pferd gar nicht mehr so weh, wenn man vorher 20mal von seinem Moped abgeworfen worden ist :-). Nur leider gibt es viel zu wenig Gelegenheiten für so etwas an meinem Wohnort.
    Was auf jedne Fall schon viel bringt ist die Gemeinschaft, das es immer einen gibt der einen mitzieht. Oder das zuhause oder im Stall einer wartet der sich tierich auf dich freut was mit dir zu unternehmen.
    Liebe Grüße
    Mo

  • Hallo Mo,
    mit Hund spazieren zu gehen und reiten, da hast du doch schon viel Bewegung. Sport ist Mord, na ja, ganz so extrem sehe ich es nicht, aber ich tue mich auch sehr schwer ;D
    Was hast Du denn für einen Hund?
    Gruß
    Helga