Altenburg Thüringen

  • Eine Dienstreise nach Borna, ca 20 km von Leipzig entfernt, brachte mich gestern nach Altenburg.

    Altenburg ist 1000 Jahre alt und wurde im Krieg nicht zerstört.

    Und Altenburg ist durch das nach 1810 hier erfundene Kartenspiel Skat bekannt. Hier werden Skatkarten hergestellt, hier gibt es diesesn Brunnen mit den vier Buben des Skatspiels und es gibt sogar ein Skatgericht.




    Mir wurde berichtet, dass SKatspieler ihre Karten durch das Wasser benetzen lassen, damit es Glück bringt. Der Brunnen hat aber auch zwei Scheinsköpfe, Glückschweine scheinbar, und die scheinen auch schon recht oft betatscht zu sein, so wie die Nasen glänzen...


    Beeindruckend ist eine riesige Schlossanlage, die hoch über der Stadt zu thronen scheint







    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär" (Zitat aus dem Song "Engel" der Gruppe MIA)

    http://rosentaenzerin.wordpress.com/

  • Hier oben hätte ich fast gewohnt, in der Hofgärtnerei - da aber unklar war, ob es einen Parkplatz gibt, habe ich mich für eine Unterkunft ca 16 km außerhalb in Meuselwitz entschieden, übrigens für sage und schreibe 23 Euro...


    Das Schloss Altenburg ist ein ehemaliges Residenzschloss der Herzöge von Sachsen-Altenburg

    Es gibt dort Museen und eine Schlosskirche, die auch besonders sein soll. Bach hat hier auch Orgel gespielt - leider war sie bereits geschlossen als ich da war.


    Viele Teile der Anlage bräuchten dringend eine Restauration. Da fehlt wohl das Geld, sehr schade.

    Es gibt Türme. Ursprünglich waren es mal 7, jetzt gibt es nur noch zwei.

    Der Hausmannsturm wurde im 12. Jahrhundert gebaut. Er ist mit 32 Metern das höchste Bauwerk der Schlossanlage.



    Das Besondere ist, dass es im Inneren keine Etagen gibt, sondern nur einen stufenlosen Wendelgang, der zum Turmzimmer führt.Dies erleichterte den Transport von Kanonen.





    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär" (Zitat aus dem Song "Engel" der Gruppe MIA)

    http://rosentaenzerin.wordpress.com/

  • Von oben hat man nur bedingt einen Rundblick auf die Stadt, weil es nur kleine enge Fenster gibt... und vor diesen gibt es viele Fliegen


    Hach! Ich habe dann entdeckt, dass man die Fenster auch öffnen kann...


    Trotzdem ist die SIcht eingeschränkt


    Hier kann man noch einmal gut den Gang sehen


    Der Aufgang zum Turm kostet 2 Euro, die gebe ich gerne.


    Der zweite Turm ist deutlich niedriger und wird "die Flasche" genannt






    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär" (Zitat aus dem Song "Engel" der Gruppe MIA)

    http://rosentaenzerin.wordpress.com/

  • Wir warewn ja vor zwei Jahren in Weimar, jetzt gerade in Eisenach - ich finde es doch sehr schade, dass hier das Geld für die Restaurierung fehlt. Ich denke, es würde sich lohnen

    So haben wir hier den morbiden Charme des Zerfalls


    Neben sanierten Bereichen


    Ich gehe gerade an dieser Tür zum FLaschenturm vorbei, da kommt nebenan eine Frau mit einem Paar heraus, hängt ein Schild an die Tür auf dem steht -nächster Turmgang in 30 Minuten - und schließt diese Tür auf. Ich frage, ob ich mit in den Turm kann. Ja, aber es kostet 2 Euro - kein Problem...

    Da erwartet mich eine echte Überraschung, denn in diesem Turm ist ein Kunstwerk von Anthony Lowe, einem Engländer, der seit vielen Jahren hier in der Gegend lebt, untergebracht.

    Es ist ein Panoramabild das in Eisenach beginnt und viele Städte der Umgebung zeigt -

    aber sehr besonders. Aus urheberrechtlichen Gründen schaut mal hier:

    https://www.residenzschloss-al…abild-in-der-flasche.html

    Es gibt vorab einen Film, in dem erklärt wird wie der Künstler das Werk gemacht hat. Aus vielen vielen und noch mehr Fotos - und dann gibt es Lichteffekt dazu, nämlich vom MOrgengrauen bis zur Nacht und Musik dazu. Wirklich toll - und alles für 2 Euro!

    Leider gab es keine Postkarten davon, die hätte ich Euch ans Forum geschickt!




    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär" (Zitat aus dem Song "Engel" der Gruppe MIA)

    http://rosentaenzerin.wordpress.com/

  • Ist das nicht toll? Das muss man doch erhalten!



    ich verlasse das Schloss, denn ich will noch etwas mehr sehen und das Museum hat auch schon zu




    Und auch das gibt es hier - sucht jemand noch eine Lebensaufgabe?



    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär" (Zitat aus dem Song "Engel" der Gruppe MIA)

    http://rosentaenzerin.wordpress.com/

  • Hier mal eine Idee, falls auf der Feier zuviele Bierkästen über geblieben sind...




    Auch hier gibt es ein Amtsgericht



    Es gibt hier mehrere Kirchen, aber es geht auf 18 Uhr zu und ich befürchte, da wird jetzt alles zu sein -

    doch bei dieser habe ich Glück


    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär" (Zitat aus dem Song "Engel" der Gruppe MIA)

    http://rosentaenzerin.wordpress.com/

  • Es wird um Spenden für den Erhalt der Kirche gebeten und ich puhle einen Euro raus, da erschein ein Hühne von Mann - ich bin ja auch schon 1,80, habe aber den Eindruck, der überragt mich um zwei Köpfe. Ich habe gesehen, dass man wohl auch auf den Kirchturm steigen kann, aber es ist ja schon spät. "Wollen Sie auf den Turm" fragt der Riese mich - ich frage, ist es nicht schon zu spät? Nein, ich darf. Aber Vorsicht, warnt er mich, die Stufen sind schmal... ich ächze nach oben

    An den Glocken vorbei, die glücklicherweise nicht losdröhnen


    Hammer -hier gibt es eine Turmwächterwohnung! Das wäre doch mal das ideale Gästezimmer!



    Was für einen Luxus! Ich habe einen Kirchturm für ich alleine und einen gigantischen Blick auf ALtenburg

    Und jetzt seht Ihr, was man hier noch alles anschauen könnte






    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär" (Zitat aus dem Song "Engel" der Gruppe MIA)

    http://rosentaenzerin.wordpress.com/

  • Warum macht dieses Stadt nicht mehr Werbung?

    Hier noch einmal einen schönen Blick auf das Schloss


    Und das ist die Kirche zum Turm


    Ihr seht, das Licht wird knapp. Mit dem Auto fahre ich ein paar Straßen weiter und komme auf den großen Platz - ich glaube, hier könnte man auch gut ein Wochenende verbringen und vieles entdecken und anschauen







    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär" (Zitat aus dem Song "Engel" der Gruppe MIA)

    http://rosentaenzerin.wordpress.com/

  • Und dann war der Tag zwangsläufig durch die einsetzende Dunkelheit schon wieder vorbei. Ich jedenfalls bin positiv überrascht von Altenburg und wer von Euch da in der Ecke mal unterwegs sein sollte, dem kann ich nur anraten, schaut es Euch an. Es gibt noch vieles mehr in dieser Gegend zu sehen...

    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär" (Zitat aus dem Song "Engel" der Gruppe MIA)

    http://rosentaenzerin.wordpress.com/