Corona-Max braucht eine Hose :-)

  • Für Corona-Max, meine Strickpuppe, wollte ich ein paar Anziehsachen stricken. Ich fing mit einer Hose an und zwar in den Farben grün und blau.


    Wie viele Maschen ich benötigte habe ich an Hand des Umfangs und der Länge der Beine ausgemessen und dann in Maschen umgerechnet. Den Bund habe ich nur in blau in Runden im Rippenmuster gestrickt.


    Nach rund 2 Zentimetern folgte dann eine Loch-Runde und ab da habe ich dann immer eine Reihe grün und eine Reihe blau bis zum Beinanfang gestrickt. Nun musste ich die Maschen teilen. Die mittleren 10 Maschen wurden als "Zwickel" zusammengestrickt und dann wurden die Beine einzeln auch gerippt weitergestrickt. Zwischendurch habe ich immer mal eine Anprobe gemacht, damit die Hose auch später gut sitzt.


    Bevor die letzten 5 Zentimeter gestrickt wurden, gab es dann noch einmal eine Loch-Runde. Die weiteren Runden habe ich dann in blauer Farbe gestrickt und dann abgekettet. Das zweite Bein gegengleich gestrickt. Übrigens sollte man darauf achten, dass der Farbwechsel an der Innenseite der Beine stattfindet, sonst sieht es nicht schön aus.

    Die Kordeln habe ich mit roter Farbe gehäkelt. Ich dachte mir, mit Hosenträgern sieht es peppiger aus.


    Die Wolle ist von Schachenmayr, Bravo, die lässt sich gut stricken.