Schmuckurne gefilzt

  • So, mal sehen, ob ich es schaffe, das Foto hier rein zu bekommen ;-)

    Letztes Jahr während meiner Hospizausbildung habe ich ja beim Bestatter gearbeitet.
    Im Zuge dessen habe ich mich mit Bestattungsmöglichkeiten auseinander gesetzt.
    Heutzutage hat auch in diesem Umfeld ökologisches Denken eingesetzt, es gibt zwischenzeitlich viele moderne Materialien, die für Beerdigungen eingesetzt werden.
    Egal ob Sarg, oder Urne, biologisch abbaubar , Ressourcen schonen wird auch hier langsam ein Thema.
    So eben auch Filz für die Urne.

    Meine Kollegin hat sich damals sehr interessiert gezeigt.
    nachdem nun ihre Mama gestorben ist, hat sie sich daran erinnert und mich gefragt, ob ich für ihre Mama eine Schmuckurne machen würde.
    Thema Blumen und Farben in Lavendeltönen waren vorgegeben.

  • WOW,die ist sehr schön,


    wir haben auch abbaubare Urnen,wir waren beim Bestatter und haben uns für den Friedwald angemeldet,daher auch solche Urnen. Man konnte auch schon alles bezahlen,also mit den Kindern gesprochen und sie waren der Meinung,das wäre o.k. und sie bräuchten nicht mehr überlegen. Es wäre dann so,wie wir es wollten. Es könnten noch ein paar Kosten dazukommen wenn das Krematorium teurer wird und wenn wir in Freiburg abgeholt werden müßten.Aber das ist nicht viel.(ca. 100Euro)

    Mein Mann und ich fanden die Lösung gut so,wer soll später mal die Gräber pflegen,darum ging es uns besonders.

  • angelika,

    sie ist innen nicht ausgekleidet, das ist die Schmuckurne, in die die Aschekapsel eingesetzt wird.
    Die Aschekapsel wird im allgemeinen Sprachgebrauch auch als Urne bezeichnet.
    In dieser ist bereits eine leere ( ungebrauchte) Aschekapsel drin, sie ist aber auch alleine standfest!
    Vom Krematorium wirst Du ja in einer Aschekapsel wieder an das Bestattungsinstitut übergeben, da ja normalerweise vor der Beisetzung noch eine Trauerfeier stattfindet.

    Deshalb wundere ich mich silberlocke, weshalb eure Kinder euch vom Krematorium abholen sollten?
    Die Trauerfeier muss nicht zwangsläufig kirchlich abgehalten werden, es ist auch unabhängig davon, ob Friedwald, Friedhof, oder andere Möglichkeiten.

    Die Mama meiner Kollegin geht nach einer Trauerfeier im privaten Garten nach Holland, um dort für eine Baumpflanzung verkompostiert zu werden.


    https://www.tree-of-life-baumb…e/service-leistungen.html

  • Unsere Kinder holen uns nicht vom Krematorium ab,das macht der Bestatter. Es gibt nur eine kleine Trauerfeier auf dem Platz im Friedwald,unsere Verwandten sind alle 500-600 km. entfernt und würden nicht kommen,sie wären auch zu alt oder haben pflegebedürftige Angehörige,wie meine Cousine,ihr Mann sitzt im Rollstuhl und hat ein sogenanntes künstliches Herz, Das ginge gar nicht.

    Es macht alles der Bestatter.