02252018So
Last updateMi, 07 Feb 2018 12pm

Petra Kaisers Forum

Gourmet-Menü zu Ostern

Kartoffelsalat

Gourmet-Menü zu Ostern!

Roher Spargelsalat mit Zuckerschoten und Wiesenchampignons (rosa Champignons) - Kefirsuppe mit Wakamee-Algen - Lauwarmer Kartoffelsalat mit geriebenem Raclettekäse - Gemüse-Curry mit Duftreis - Gefüllte Weinbergpfirsiche mit Mohnsauce

Zu Ostern mal wieder etwas ganz Festliches - alle Rezepte für 4 Personen
Natürlich kann es sein, dass Ihr die ein oder andere Zutat nicht bekommt, dann können diese auch durch andere ausgetauscht werden. Lasst Euch nicht durch Zutaten, die Ihr nicht bekommen könnt abschrecken, mit etwas Kreativität bekommt das Rezept die persönliche Note.

Roher Spargelsalat mit Zuckerschoten und Wiesenchampignons (rosa Champignons)
Zutaten:
250 g weißer Spargel, 250 g grüner Spargel, 150 g Zuckerschoten, 50 g frischer Kerbel, 200 g Wiesenchampignons, l Schalotte, 6 EL Obstessig oder Champagneressig, Salz und Pfeffer aus der Mühle, 1 TL Zucker, 8 EL Pflanzenöl
Zubereitung:
Den Spargel schälen (den grünen Spargel nur am unteren Drittel schälen!) und schräg in Scheiben schneiden. Die Zuckerschoten eine Minute in kochendem Wasser blanchieren und mit kaltem Wasser abschrecken. Auch hier gilt: wer es nicht ganz so roh mag. der gare die Zuckerschoten etwas länger!
Den gewaschenen Kerbel fein hacken. Eventuell einige Blättchen als Garnitur zur Seite legen. Die Champignons mit einem Tuch abreiben und in dünne Scheibchen schneiden. Die geschälte Schalotte sehr fein würfeln.
Aus dem Essig, drei Esslöffeln lauwarmem Wasser (oder Weißwein), den Schalottenwürfeln. Salz. Pfeffer und dem Zucker eine Marinade bereiten. Das Öl unterschlagen und die Zuckerschoten mit der Marinade vermengen. Circa 20 Minuten ziehen lassen.
Den Salat auf Tellern anrichten und dekorieren.
Bei 4 Portionen: ca. 278 kcal
Hinweis:
Probieren Sie bitte vorher, ob Sie rohen Spargel mögen. Wer kein Fan davon ist, der kann den Spargel auch vorher in Salzwasser bissfest garen.

 

Kefirsuppe mit Wakamee-Algen
Zutaten:
1 Becher (500 ml) Kefir, 500 ml Gemüsebrühe (selbst aus frischem Gemüse oder aus Gemüsefond und Wasser bereitet), 1 Ei (roh), Pfeffer aus der Mühle, Salz (möglichst ungebleichtes Meersalz) einige Wakamee-Algen (gibt es in Asialäden)
Zubereitung:
Den Kefir mit dem Gemüsefond und dem Ei verquirlen und im Topf unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen erhitzen. Wenn die Suppe kurz vor dem Aufkochen ist, sofort von der Kochplatte ziehen, sonst gerinnt das Ei. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die in lauwarmen Wasser aufgequollenen Wakamee-Algen in einem Sieb abtropfen lassen. Die Suppe in vorgewärmte Teller geben und die abgetropften Algen darüber geben.
Pro Portion: ca. 120 kcal


Lauwarmer Kartoffelsalat mit geriebenem Raclettekäse
Zutaten:
500 g Hörnchenkartoffeln, 500 g lila Kartoffeln (oder ersatzweise ebenfalls Hörnchenkartoffeln oder, wer auch diese nicht bekommen kann, kleine, feste Kartoffeln), 3 EL Senf (Schärfe nach Geschmack), 5 EL Weißweinessig, 150 ml Gemüsefond, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle, evtl. l TL Kümmel (muss aber nicht sein; nur für Kümmel-Fans), 250 g geriebener Käse (optimal ist ein würziger Raclettekäse)
Zubereitung:
Die Kartoffeln kochen und pellen. Aus Senf. Essig. Gemüsefond, Salz und Pfeffer eine Marinade rühren. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und in die Marinade geben. Circa 30 Minuten ziehen lassen.
Den Kartoffelsalat auf Tellern anrichten, mit dem geriebenen Käse bestreuen und unter dem Grill leicht bräunen (ca. l - 2 Minuten, bis der Käse gerade zerlaufen ist).
Lila Kartoffeln wachsen (ohne Zusätze) in typischer Färbung. Ursprünglich wurde die Spezialzüchtung nur in Belgien angebaut. Heute werden diese Kartoffeln auch in anderen Ländern angebaut. Der Geschmack ist leicht nussig.
Pro Portion: ca. 483 kcal

 

Gemüse-Curry mit Duftreis
Zutaten:
500 g Gemüse der Saison, (z. B. Möhren, Staudensellerie, grüner Blumenkohl. auch Romancsco, genannt, Fenchel und Kartoffeln), 2 EL Fett, l EL Sesam (schwarz oder weiß), l l/2 TL Kreuzkümmelsamen, 1 EL Kurkuma, 1 TL Korianderpulver, l TL Koriander frisch gehackt, Salz, 250 ml Gemüsebrühe, 250 g Basmati-Reis. thailändischer Duftreis oder roter Reis (je nachdem, was Sie bekommen oder lieber mögen)
Zubereitung:
Das Gemüse putzen - bei Bedarf schälen - und in dicke Scheiben oder Würfel schneiden.
Einen ausreichend großen Topf leicht vorheizen. Jeweils die Hälfte der angegebenen Menge des Kreuzkümmelsamens und des Sesams in einem EL Fett hell anrösten. Den Reis hinzufügen, mit Wasser ablöschen, leicht salzen und bei milder Hitze ohne Deckel garen.
In einem anderen Topf, der ebenfalls leicht vorgeheizt sein sollte, einen EL Fett erhitzen. Darin die andere Hälfte der Kreuzkümmelsamen und des Sesams sowie die restlichen Gewürze unter ständigem Rühren hell anrösten. Das Gemüse hinzufügen, mit der Gemüsebrühe ablöschen und knackig-bissfest garen (braucht circa 10-15 Minuten, je nach Gemüse). Reis und Gemüse auf Tellern anrichten, mit Koriander und Gemüsestückchen garnieren und sofort servieren.
Pro Portion: ca. 315 kcal

 

Gefüllte Weinbergpfirsiche mit Mohnsauce
Zutaten:
3 reife Pfirsiche, 200 g frische Früchte der Saison oder tiefgefroren ( z. B. Blauheeren, Himbeeren, Trauben, Erdbeeren, Melone) 100 g Honig oder Zucker (oder Ahornsirup), 250 ml weißer Traubensaft oder trockener Weißwein (oder eine Mischung aus beidem), 30 ml Marsala, 50 g Amaretti (auch Amarettini genannt: italienische Mandelmakronen), Mark einer ausgekratzten Vanilleschote (oder ersatzweise gemahlene Vanille nehmen) 2 EL Zitronensaft, 2 EL Backmohn, gequollen, 250 ml Kefir
Zubereitung:
Die Pfirsiche gut waschen, trockentupfen, halbieren und die Kerne entfernen.
Zwei Pfirsichhälften und die anderen Früchte, falls nötig, in kleine Würfel schneiden. Einen ausreichend großen Topf erhitzen. Zucker ( Honig oder Ahonsirup). Traubensaft und/oder Weißwein, Marsala, Amaretti, Vanillemark sowie Zitronensaft in den Topf geben und auf die Hälfte einkochen.
In der Zwischenzeit die 4 übriggebliebenen Pfirsichhälften im Ofen für einige Minuten leicht erwärmen (5 Minuten bei 100 °C). Die kleingeschnittenen Früchte mit in den Topf mit der Flüssigkeit geben und einmal kurz aufkochen lassen. Die Pfirsichhälften damit füllen.
Mohn und Kefir miteinander verrühren. Die gefüllten Pfirsichhälften auf vorgewärmte Teller setzen und mit der Mohnmasse umgießen. Eventuell mit Früchten dekorieren.
Pro Portion: ca. 196 kcal

  • Reiseberichte

  • Rezepte

  • Latest News

Hilfe für Kinder »