Sidebar

Lettland im Sommer 2023


 Brücke über die Slovice

Jürmala, Riga, Kap Kolka, Kuldiga, Varve und Liepaja, das waren unsere Stationen in Lettland. Ein schönes interessantes Land mit vielen menschenleeren Stränden und freundlichen Menschen. Hier hat es uns sehr gefallen.
Hier weiterlesen: Lettland im Sommer 2023

Litauen im Sommer 2023


 Berg der Kreuze Litauen

Als erstes waren wir im Baltikum unterwegs. Mit Auto und den kleinen Motorrädern, die im Vito genügend Platz haben. Um die lange Anfahrt zu sparen, haben wir die Fähre von Travemünde nach Liepaja genommen. Hier weiterlesen:Live aus Lettland und Litauen

18
Di, Juni
26 Neue Beiträge

Weltreise 2010
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In 66 Tagen einmal um die Welt - insgesamt haben wir 53.509 km zurückgelegt, mit dem Flugzeug und dem Schiff. Wir waren in 7 Ländern und auf 10 verschiedenen Inseln. Es war wirklich eine Traumreise für uns...

Singapur

Unsere erste Station war Singapur. Dort blieben wir 3 Tage und schauten uns um.

Singapur Merlion

Indisches Gericht

Singapur Sling

Mit Quantas flogen wir weiter nach Australien und zwar nach Perth. Hier herrschten teilweise 41° C im Schatten. Puhh, aber wir haben uns umgeschaut und Perth hat uns super gefallen. Schön war auch der Ausflug nach Rottnest Island, dort wo die Quokkas zu Hause sind.

Perth

Perth

Quokka

Am 17. März startete unsere Seereise in Fremantle. Wir gingen auf die Rhapsody of the Seas. Das Schiff war für die nächsten 55 Tage unsere Heimat!

Rhapsody of the Seas

Die nächsten Stationen hießen Bunbury, Albany, Adelaide und Melbourne, natürlich mit einigen Seetagen zwischendurch. 

Albany

Adelaide

Melbourne

Von Melbourne aus nahmen wir Kurs auf Tasmanien und legten in Burnie an.

Burnie

Insgeheim hatte ich gehofft, den Tasmanischen Teufel zu sehen, aber das habe ich nicht geschafft. Von Burnie fuhren wir weiter nach Hobart - The way life should be in Tasmania :-)

Hobart

Hobart

Tasmanien

Nun lagen wieder zwei schöne Seetage vor uns, die wir in allen Zügen genossen, dann erreichten wir Neuseeland.

Hobart

Wir fuhren durch den Milford Sound, den Doubtful Sound und den Dusky Sound. Ich sage nur, es war wunder- wunderschön.

Milford Sound

Doubtful Sound

Dusky Sound

In Neuseeland besuchten wir noch die Städte Dunedin,  Christchurch und Wellington.

Dunedin

Christchurch

Wellington

Nach zwei Tagen Erholung auf See kamen wir in Sydney - Australien - an. Wunderbar wieder mal in Sydney, einer meiner Lieblingsstädte.

Sydney

Wir blieben ganz einfach auf dem Schiff, nachdem wir uns den ganzen Tag in Sydney die Füße wund gelaufen hatten und traten unsere nächste Seereise an. Sie begann auch gleich mit zwei Seetagen bevor wir Airlie Beach erreichten, nach einem weiteren Seetag ging es dann ins verregnete Cairns, am nächsten Tag nach Port Douglas.

Arlie Beach

Cairns

Port Douglas

Zwei Seetage folgten, wir kamen an Willis Island vorbei, erreichten Brisbane und nach einem weiteren Seetag kamen wir noch einmal nach Sydney.

Willis Island

Brisbane

Sydney

 

Nachdem wir jede Minute in Sydney genossen haben, blieben wir wieder an Board und gingen auf die nächste Seereise, dieses Mal nach Französisch Polynesien. Doch vorher lagen 6 Seetage vor uns und einen Tag davon, nämlich den 15. April durften wir zweimal erleben, wir überquerten die Datumsgrenze. Und täglich grüßt das Murmeltier...

Rhapsody of the Seas

Rhapsody of the Seas

Rhapsody of the Seas

Jetzt kommt der Höhepunkt der ganzen Reise, die Südsee. Schon immer hatte ich davon geträumt, einmal in die Südsee zu fahren und endlich waren wir da. Der erste Stop war in Papeete auf Tahiti, von da aus ging es weiter nach Moorea

Tahiti

Moorea

Tahiti

Bora Bora hieß die nächste Insel und dann kam noch Raiatea und ich habe hinterher gesagt: Wieder ein Stück Paradies gesehen.

Bora Bora

Raiatea

Auf der Rhapsody

Leider müssen wir Französisch Polynesien verlassen. Nun liegen wieder 4 geruhsame Seetage vor uns.

Südsee Bora Bora

Am 23.4.2010 überquerten wir um kurz nach 18 Uhr den Äquator auf dem Pazifischen Ozean von Süd nach Nord.

Rhapsody of the Seas

Rhapsody of the Seas

Äquator

Am 26.4.2010 erreichen wir den Hafen von Lahaina auf Maui in Hawaii, den nächsten Tag verbrachten wir in Honolulu am Strand von Waikiki auf Ohau.

Maui

Oahu

Oahu

Die nächste Kreuzfahrt war zu Ende, aber noch einmal blieben wir an Board und wieder ging es nach Maui. Hier blieben wir zwei Tage vor Anker, so dass wir uns einiges anschauten und am Abend auch ins Nachtleben stürzen konnten. Als letzte Insel stand dann noch Big Island auf dem Programm, natürlich mit dem noch aktiven Vulkan Kailua Kona und der Hauptstadt Hilo.

Big Island - Green Sea Turtle

Big Island

Hilo Hawaii

Von Big Island nahmen wir Kurs auf das Festland Kanadas. Es dauerte allerdings noch 5 Seetage, ehe wir Vancouver erreichten.

Vancouver

Am 07.5.2010 verließen wir die Rhapsody of the Seas und verbrachten noch drei Tage in Vancouver, ehe wir dann nach Hause zurückflogen. Ja, es war eine Traumreise!

Vancouver

Vancouver

Vancouver

Wer jetzt noch mehr über diese Reise erfahren möchte, der darf gerne meinen ausführlichen Live-Reisebericht in 9 Teilen lesen:
1. Teil Singapur 2. Teil Perth 3. Teil Australien 4. Teil Tasmanien 5. Teil Neuseeland 6. Teil Great Barrier Reef 7. Teil Französisch Polynesien 8. Teil Hawaii 9. Teil Vancouver

Über diese Reise habe ich auch vier Videos erstellt:

1. Teil unserer Weltreise - Singapur - Australien - Neuseeland:

 

2. Teil unserer Weltreise - Französisch Polynesien:

 

3. Teil unserer Weltreise - Maui - Oahu - Big Island:

 

4. Teil unserer Weltreise - Vancouver:

 

Live aus Südamerika - Rio


Auf dem Hippiemarkt in Ipanema

3 Tage in Rio de Janeiro. Es ist eine tolle Stadt. Wir haben viel gesehen und erlebt.

Hier geht es zu meinem Live-Reisebericht

25 Jahre www.petra-kaiser.de


Happy Birthday Petra-Kaiser.de

Seit 25 Jahren ist meine Seite www.petra-kaiser.de online. Das muss gefeiert werden!

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Cookie-Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie auf den Button "Cookie" klicken.