06222018Fr
Last updateSa, 12 Mai 2018 10am

Petra Kaisers Forum

Bunte Wokpfanne "Pa Thai"

Zutaten für 4 Personen:
100 g Glasnudeln, 20 g getrocknete Pilze (z.B. Mu-Err-Pilze), 250 g Tofu, 1 kleine Stange Lauch, 1 Glas (ca. 1 75 g Abtropfgewicht) Soja- oder Mungobohnensprossen, 1 Glas (ca. 200 g Abtropfgewicht) Bambussprossen, ca. 250 g Pak choi oder 1 kleiner Chinakohl, 2-3 EL (Sesam- oder Soja-)ÖI, 4-6 EL Sojasauce (je nach Geschmack auch mehr), 2 Msp. Chilipulver (alternativ: Cayennepfeffer), 1 TL Salz, 100-125 ml (Pilz-)Gemüsebrühe (vom Einweichen der Pilze aufheben!), auf Wunsch: 3-4 Eier
Zum Servieren:
100 g gehackte Erdnüsse, Chilipulver oder Thaigewürzmischung, 1 Limette in Scheiben geschnitten

Zubereitung:
1. Die Glasnudeln in viel Wasser einige Minuten einweichen, aus dem Wasser nehmen und klein schneiden.
2. Die getrockneten Pilze gut bedeckt in warmer Gemüsebrühe einweichen. Mindestens 20 Minuten quellen lassen. Nach dem Quellen die Brühe abgießen (aufheben!) und die Pilze „verlesen" (auf Steinchen hin untersuchen). Den Tofu in kleine Würfel schneiden. Den Lauch putzen, gut waschen und klein schneiden.
3. Die Soja- und Bambussprossen auf ein Sieb geben und abtropfen lassen. Pak choi oder Chinakohl, falls nötig, waschen und den Salat quer zur Wuchsrichtung in Streifen von 2-3 cm Stärke schneiden.
4. Das Öl im Wok oder in einer großen, etwas höheren Pfanne erhitzen. Den Tofu und den Lauch im heißen Fett anbraten. Die Sojasauce, Chilipulver und Salz zugeben und weiterbraten, bis sich Tofu und Lauch gleichmäßig eingefärbt haben. Die abgetropften Pilze und die Glasnudeln zugeben und 2 Minuten mitdünsten. Den Pak choi oder Chinakohl, Soja- und Bambussprossen und die Pilzbrühe zugeben. Alles miteinander mischen, einige Minuten dünsten und nachwürzen.
4. Falls das Gericht mit Eiern gegessen werden soll: Die Gemüsemischung an die Seite schieben und die Eier nacheinander aufschlagen, leicht stocken lassen und wie Rührei verrühren.
Zum Servieren:
Die Erdnüsse hacken und mit dem Chilipulver und der in Scheiben geschnittenen Limette zur Wokpfanne reichen. Traditionell wird in Thailand an den Tellerrand je ein Löffel Chiligewürz oder Thaigewürzmischung sowie ein Löffel gehackte Erdnüsse gegeben und zusammen mit dem Pa Thai verspeist.
Das Gericht schmeckt auch ohne Kohl und Lauch ganz vorzüglich. Erhöhen Sie dann einfach die Menge der Mungosprossen und Bambusschösslinge.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Pro Portion: ca. 310 kcal

  • Reiseberichte

  • Rezepte

  • Latest News

Hilfe für Kinder »

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok