Sidebar

Santiago de Chile - Falkland - Südgeorgien


Pinguine

Anfang November geht es für mich auf eine Fotoexkursion. Über London geht es nach Santiago de Chile. Nach 2 Tagen heißt das Ziel Falkland. Dort geht erst es für 14 Tage auf das Schiff Polar Pioneer und wir erkunden Südgeorgien. Danach bleiben wir noch eine Woche auf einigen Falklandinseln. Ihr könnt gespannt sein auf viele Bilder.
Hier weiterlesen:
Reisesplitter von unserer Reise zu den Pinguinen - Santiago - Falkland - Südgeorgien
und hier
Reiseplanung und Vorbereitungen: Santiago de Chile - Falkland und Südgeorgien

Lettland im Sommer 2023


 Brücke über die Slovice

Jürmala, Riga, Kap Kolka, Kuldiga, Varve und Liepaja, das waren unsere Stationen in Lettland. Ein schönes interessantes Land mit vielen menschenleeren Stränden und freundlichen Menschen. Hier hat es uns sehr gefallen.
Hier weiterlesen: Lettland im Sommer 2023

Litauen im Sommer 2023


 Berg der Kreuze Litauen

Als erstes waren wir im Baltikum unterwegs. Mit Auto und den kleinen Motorrädern, die im Vito genügend Platz haben. Um die lange Anfahrt zu sparen, haben wir die Fähre von Travemünde nach Liepaja genommen. Hier weiterlesen:Live aus Lettland und Litauen

02
Sa, März
3 Neue Beiträge

Motorradtouren
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit dem Motorrad nach Griechenland

Am 04 August 2016 starteten wir zu unserer Motorradtour nach Griechenland. 38 Tage sollte sie dauern. Ich kann jetzt schon verraten, wir sind 4.934 Kilometer in 20 Etappen gefahren und hatten nur einen Regentag.

Die erste Etappe führte uns von zu Hause nach Schweinfurt, bis Kassel fuhren wir über Land und danach Autobahn. Wir trafen uns mit Freunden und wurden köstlich verwöhnt!

Abfahrt von Sülbeck
Abfahrt von Sülbeck
Eine kleine Stärkung
Eine kleine Stärkung
Wegfindung
Wegfindung
Übernachtung in Schweinfurt
Übernachtung in Schweinfurt

Das Ziel unserer 2. Etappe war Hochberg. Hier erwischte es uns arg, denn es regnete auf der Fahrt ohne Ende und somit war diese Etappe nicht so schön zu fahren. Wieder trafen wir uns mit Freunden und verlebten einen wunderbaren Tag am Chiemsee.

Alpengasthof in Hochberg
Alpengasthof in Hochberg
Mit Freunden am Chiemsee
Mit Freunden am Chiemsee
Treffen mit Freunden
Treffen mit Freunden
Abfahrt von Hochberg
Abfahrt von Hochberg

Die 3.-5. Etappe führte uns nun über Österreich nach Italien, mit Stops in Steinmannwald, Villanova und Senigallia. Irgendwo in Bologna verlor ich Friedrich. Tja, das war dann eine kleine Herausforderung. ;-) Auf der letzten Etappe machten wir einen kurzen Stop in Riccione, um alte Erinnerungen aufzufrischen. Selbst Mario von der Strandbar erkannte uns wieder. Ansonsten stellten wir fest, hier an der Adria herrscht Hochsaison und am Strand steht eine Liege neben der anderen und das geht kilometerweit so.

3. Etappe von Hochberg nach Steinmannwald
3. Etappe von Hochberg nach Steinmannwald
4. Etappe von Steinmannwald nach Villanova
4. Etappe von Steinmannwald nach Villanova
Kurz vor Bologna
Kurz vor Bologna
Living Place Hotel in Villanova
Living Place Hotel in Villanova

Nur 30 Kilometer mussten wir auf der 6. Etappe fahren, dann hatten wir den Fährhafen in Ancona erreicht. Mit Superfast Ferries setzten wir nach Igoumenitsa über, ganz bequem in einer Außenkabine.

5. Etappe von Villanova nach Senigallia
5. Etappe von Villanova nach Senigallia
Weg zum Strand in Senigallia
Weg zum Strand in Senigallia
Mit Superfastferries von Ancona nach Igoumenitsa
Mit Superfastferries von Ancona nach Igoumenitsa
Kabine auf der Superfastferries
Kabine auf der Superfastferries

Von Igoumenitsa fuhren wir nach Kalambaka, denn wir wollten die Meteora-Klöster besichtigen. Auf dieser Fahrt fuhren wir durch einsame Gegenden durch 29 Tunnel und gefühlten 1000 Kurven, eine tolle Motorradstrecke. Wir hatten Glück mit dem Wetter und ja, diese Ecke hat uns prima gefallen.

Station of Katara
Station of Katara
Hotel Rex in Kalambaka
Hotel Rex in Kalambaka
Blick auf die Meteora-Klöster
Blick auf die Meteora-Klöster
St. Stephanos
St. Stephanos

Die 8. Etappe führte uns nach Delphi, wir wollten das Orakel befragen. Die Unterkunft, die wir gefunden hatten, war prima, etwas außerhalb, aber wir waren ja motorisiert. Im Bergdorf Arachova passierte es, meine Maschine sprang einfach nicht mehr an: Kabelbruch an einer sehr ungünstigen Stelle. Aber wie so immer konnte Friedrich es wieder richten.

8. Etappe von Meteora nach Delphi
8. Etappe von Meteora nach Delphi
8. Etappe von Meteora nach Delphi
8. Etappe von Meteora nach Delphi
Delphi
Delphi
Kabelbruch bei Delphi
Kabelbruch bei Delphi

Nun lagen ein paar schöne Tage vor uns, denn wir machten Urlaub auf Ägina, gut essen, viel baden, Freunde besuchen und wenig Motorrad fahren. Die Fahrt dorthin war ein klein wenig stressig, denn wir mussten über die Ringautobahn von Athen und durch Piräus, aber letzten Endes kamen wir heil dort an und nahmen die nächste Fähre auf die Insel.

Von Piräus nach Ägina
Von Piräus nach Ägina
Welcome to Ägina
Welcome to Ägina
Ägina
Ägina
Strandtag auf Ägina
Strandtag auf Ägina

Die 10. und 11. Etappe führte uns auf den Peleponnes, mit der Fähre ging es zunächst nach Methana und dann über Tolo nach Paralia Astros, wo wir übernachteten. Den nächsten Stop machten wir in Momemvasia, wo wir uns wieder mit Freunden trafen. Bevor wir jedoch dorthin kamen, gab es wie Friedrich meinte, die schönste Strecke bisher, nämlich Schotterweg mit Felsbrocken und Serpentinen. Nö, das war nichts für mich, ich streikte.

Mit der Fähre von Ägina nach Methana
Mit der Fähre von Ägina nach Methana
Paralia Astros
Paralia Astros
Sonnenuntergang in Paralia Astros
Sonnenuntergang in Paralia Astros
Sonnenuntergang in Monemvasia
Sonnenuntergang in Monemvasia

Als nächstes fuhren wir nach Kitries, dort hieß es bei der gebuchten Unterkunft: we are overbooked, don´t worry, you get a house... nicht schlecht. Tholo liegt nördlich von Kalamata, nicht zu verwechseln mit dem geschäftigen Tolo. Hier waren wir fast alleine und haben es genossen. Leider hat Friedrich meine GoPro geschrottet. Nun denn, ich wollte schon lange eine neue haben. ;-)

Ancient Messini
Ancient Messini
Auf dem Weg nach Meligalas
Auf dem Weg nach Meligalas
Motorradtour nach Griechenland 2016
Motorradtour nach Griechenland 2016
Tholo
Tholo

Unser letztes Ziel in Griechenland (14.Etappe) hieß Zakynthos. Wir hatten den "Fehler" gemacht und hatten dort eine Unterkunft gebucht, wo die Party schlechthin abgeht, Tag für Tag, Nacht für Nacht. Und dann auch noch 5 Tage. Wir haben das Beste daraus gemacht, sind viel mit dem Motorrad herumgefahren und haben uns die Insel angeschaut.

Mit der Fähre von Kilini nach Zakynthos
Mit der Fähre von Kilini nach Zakynthos
Auf Zakynthos unterwegs
Auf Zakynthos unterwegs
Hotel Cactus auf Zakynthos
Hotel Cactus auf Zakynthos
Warten auf die Fähre in Zakynthos
Warten auf die Fähre in Zakynthos

Von Patras fuhren wir mit der Fähre nach Venedig. Die Fahrt in Patras, um zum Fährhafen zu kommen, hatte es in sich, denn es gab in der ganzen Stadt nur 2 Hinweisschilder, mag auch sein, dass wir alle anderen übersehen hatten. 33 Stunden auf einer Fähre sind ganz schön lang, aber auch dieses Mal hatten wir eine Kabine. Einen Besuch in Padua und einen weiteren Tag verbrachten wir in Venedig, immer wieder schön, auch wenn sich die Menschen dort tummelten. Ein Zimmer hatten wir in Malcontenta gebucht, eine prima Lösung, sie bieten einen Shuttle nach Venedig an und es fahren auch genügen Busse direkt vor dem Hotel.

16. Etappe von Patras  nach Venedig
16. Etappe von Patras nach Venedig
Padua
Padua
Venedig
Venedig
Malcontenta
Malcontenta

Bei der 17. Etappe fanden wir wieder tolle Wege, die uns dann doch noch nach Reschen führten. Was für ein Glück. Hier war es wieder kühl, denn Reschen liegt 1.500 m hoch.

17. Etappe von Venedig nach Reschen
17. Etappe von Venedig nach Reschen
Die versunkene Kirche - Graun
Die versunkene Kirche - Graun
Zugspitzblick
Zugspitzblick
Bei Freunden in Ulm
Bei Freunden in Ulm

Nur noch wenige Tage liegen vor uns. Vom Reschen fuhren wir in die Nähe von Ulm und übernachteten bei unseren Freunden. Nach Ulm legten wir dann doch noch spontan einen weiteren Stop am Edersee ein. Dort waren wir noch nie und wollten uns ein wenig umschauen. Wir fanden eine nette Unterkunft in Wolfhagen, Gasthaus Pfeifferling.

So verkürzten wir unsere letzte Etappe, die 20. dann auf "nur" 236 Fahrkilometer.

Wieder ist eine schöne Reise beendet, es wird aber ganz sicher nicht unsere letzte Motorradtour gewesen sein.

Den ausführlichen Reisebericht in findet Ihr in meinem Reiseforum:

Live von unserer Motorradtour nach Griechenland - 2016

Hier ein Video von der Fährfahrt nach Igoumenitsa:

Hier geht es zur Bildergalerie von dieser Reise:

Welcome to Ägina
Welcome to Ägina

Santiago de Chile - Falkland - Südgeorgien


Pinguine

Anfang November geht es für mich auf eine Fotoexkursion. Über London fliegen wir nach Santiago de Chile. Nach 2 Tagen heißt das Ziel Falkland. Dort geht erst es für 14 Tage auf das Schiff Polar Pioneer und wir erkunden Südgeorgien. Danach bleiben wir noch eine Woche auf einigen Falklandinseln. Ihr könnt gespannt sein auf viele Bilder.
Hier weiterlesen:
Reisesplitter von unserer Reise zu den Pinguinen - Santiago - Falkland - Südgeorgien
und hier
Reiseplanung und Vorbereitungen: Santiago de Chile - Falkland und Südgeorgien

Fotoworkshop in Bulgarien


Bienenfresser

Fotoworkshop in Bulgarien - eine tolle Destination für die Tierfotografie.

Hier geht es zu meinem Live-Reisebericht

Motorradtour nach Griechenland


Fünf Wochen waren wir mit dem Motorrad in Griechenland und Italien unterwegs. Es war eine schöne Zeit. In meinem Forum habe ich live von dieser Reise berichtet: Live von unserer Motorradtour

25 Jahre www.petra-kaiser.de


Happy Birthday Petra-Kaiser.de

Seit 25 Jahren ist meine Seite www.petra-kaiser.de online. Das muss gefeiert werden!

Motorradtour nach Polen


Mit Motorrad nach Polen

Im September 2017 waren wir knapp 4 Wochen in Polen mit dem Motorrad unterwegs: Posen, Lodz, Kutno. Grudziadz, Deutsch Eylau, Charzykowy, Marienburg, Danzig, Luzino und Stettin so hießen unsere Stationen. Wir haben viel gesehen und einiges erlebt. Ich habe von unterwegs einen Live-Reisebericht geschrieben:

Reisebericht - Motorradtour nach Polen

Motorradtour nach Norwegen - ein Reisebericht


Motorradtour Norwegen

Mit dem Motorrad nach Norwegen, on the road again. Die ersten Etappen haben wir hinter uns und wir befinden und mittlerweile in Norwegen. Gestern sind wir zum Preikestolen gewandert, wow was war das anstrengend, aber der Blick einfach nur toll. Ich berichte jeden Tag live von dieser Reise:
Motorradtour nach Norwegen - ein Reisebericht

Motorradtour nach Rumänien 2019


Mit Motorrad nach Rumänien

Wir waren wieder mit dem Motorrad bis zum Schwarzen Meer unterwegs. Es war eine tolle Motorradtour. 5.075 Kilometer sind wir durch 5 Länder gefahren und haben 4 Hauptstädte besichtigt. Natürlich habe ich wieder einen Reisebericht live von unterwegs beschrieben:
Reisebericht - Motorradtour nach Rumänien

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Cookie-Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie auf den Button "Cookie" klicken.